Die preiswerte Art für wenig Geld Sicherheit für seine Familie zu schaffen

Sie sichern mit der Risikolebensversicherung, der Versicherung für den eigenen Todesfall, dass Lebensrisiko ab. Der Erlebnisfall ist ernst genug bei einer Risikolebensversicherung die Nutznießer der Risikolebensversicherung werden es Ihnen im Geiste danken. Sie wollen doch niemanden aus Ihrer Familie in solch einem Fall mit den wirtschaftlichen Sorgen zurücklassen, wie beispielsweise die Abzahlung Ihrer Kredite oder Sie müssen auch daran denken, dass Ihr Einkommen weg fällt. Mit der Risikolebensversicherung sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Liebsten. Das ist das Hauptargument und Ihre Angehörigen werden dann auch wissen, dass Sie abgesichert sind. Sie handeln mit dem Abschluss einer solchen Versicherung nicht nur vorsorglich, sondern sogar beispielhaft. Denn die Risiken die Sie in Ihrem Leben eingehen sind damit versichert, diese Risiken können dann nicht negativ und wirtschaftlich auf Ihre Angehörigen einwirken.

Diese Versicherung nimmt wirklich jeden auf

Der Grundsatz lautet, eine solche Versicherung kann wirklich jeder bekommen und damit seine Familie absichern. Genau gesagt gegen einen eintretenden wirtschaftlichen Schaden durch den eigenen Tod. Beerdigungskosten gehen schnell in die tausende Euro, aber auch der gewohnte Lebensstandard sollte für Ihre Familie doch erhalten bleiben. Man sollte es nicht so weit von sich weg schieben, sondern man sollte immer daran denken, wie man so Gutes tun kann. Ganz gleich ob Sie Raucher sind oder einer Risikogruppe angehören, vielleicht bedingt durch Ihren Beruf. Eine Risikolebensversicherung wird bei bestimmten Voraussetzungen nur eben etwas teurer, dass ist die einzige Einschränkung, aber den Schutz durch diese Versicherung kann jeder für seine Familie erreichen. Zudem bietet eine Risikolebensversicherung nicht nur den Vorteil der Vorsorge, sondern es rechnet sich auch noch, denn die Beträge vermindern Ihre Steuerlast. Sicherheit und wirtschaftliche Vorteile, dass sind die positiven Merkmale der Risikolebensversicherung.

Rechtsschutzversicherung – Pro und Contra

Für viele Menschen ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung Pflicht. Sie haben Angst die hohen Kosten eines Rechtsstreits tragen zu müssen und deswegen eventuell nicht zu ihrem Recht zu kommen. Dabei muss der Abschluss einer solchen Police sehr gut durchdacht sein. Viele Risiken werden in den Policen ausgeschlossen und es bestehen häufig sehr lange Wartezeiten, bis die Versicherung auch wirklich einen Schaden abdeckt.

Bei den Ausschlüssen handelt es sich aber um Schäden, durch welche die Prämie einer solchen Versicherung sehr in die Höhe schießen würde, aus diesem Grund sind solche Rechtsschwierigkeiten oft von der Erstattung ausgenommen, denn die Versicherungspolice soll ja für den Verbraucher bezahlbar sein. Trotzdem kann man üblicherweise jedes Risiko im Rahmen einer individuellen Police versichern, die Prämien für eine solche individuelle Versicherung sind aber immens hoch, so dass diese kaum nachgefragt werden. Verkauft werden meistens fertige Pakete, in denen die wichtigsten Sparten mit den häufigsten Fällen abgesichert werden. Dazu gehören Berufsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz, sehr häufig findet man hier auch Rechtsschutz in Unterhalts- oder Ehesachen.

Eine Rechtsschutzversicherung ist mit Recht eine der am häufigsten nachgefragten Policen. Sie sollte zur Standardausrüstung bei den eigenen Versicherungen gehören. Zu ihren Leistungen zählt mehr als nur die reine Kostenübernahme für Anwaltskosten. Sie zahlt ebenso notwendige Gutachten und Gerichtskosten. In einigen Policen ist auch die Zahlung einer Kaution im Falle einer Verhaftung vorgesehen.

Für viele Versicherte ist auch die Sicherheit eines anwaltlichen Rates wichtig, den sie sich im Zweifelsfall telefonisch holen können. Denn viele Versicherungsgesellschaften sind dazu übergegangen ihre Rechtsschutzversicherungen auch mit einer Telefonhotline auszustatten oder die anwaltliche Vorberatung in einer anderen Form – zum Beispiel per Email – anzubieten. Dies gibt den Versicherten sofortige Auskunft und sie müssen nicht sofort einen Termin beim Anwalt machen. Dies ist nicht nur kundenfreundlich, sondern auch wirtschaftlich, denn im Ernstfall sparen die Gesellschaften viel Geld.